Topic: Analyse der Vortragenden und Chairs des Veranstaltungsprogramms  (Read 339 times)

Wir möchten Zeitkonflikte im Veranstaltungsprogramm identifizieren, z. B. wenn ein Autor oder eine Autorin zwei Präsentationen zur selben Zeit hält oder ein Chair zwei Sitzungen parallel moderieren muss.

Wir würden gerne wissen, ob es AutorInnen gibt, die mehr als eine Präsentation auf unserer Konferenz halten, in mehr als einer Sitzung auftreten oder als AutorInnen für mehr als einen Beitrag angegeben sind.

Welche Möglichkeiten bietet ConfTool für diese Zwecke?

(Dieser Foreneintrag ist auch als englische Version verfügbar.)

ConfTool bietet eine spezielle Funktion, mit der Sie die AutorInnen, Vortragenden und Chairs des Veranstaltungsprogramms analysieren können (siehe Abbildung 1).
Bitte gehen Sie auf folgende Seite, um diese Funktion zu nutzen:
Übersicht => Planung des Veranstaltungsprogramms => Analyse der Vortragenden und Chairs des Veranstaltungsprogramms

Sie können aus mehreren Analyse-Optionen wählen, um zu prüfen, ob einige AutorInnen (und Chairs) mehr als eine Präsentation halten, in mehreren Sitzungen / Beiträgen auftreten oder sogar zwei Präsentationen zur selben Zeit halten.

Wählen Sie zuerst einen Analyse-Modus, um die von Ihnen gesuchte Personengruppe zu finden.
Entscheiden Sie im zweiten Schritt, ob Sie Sitzungs-Chairs / ModeratorInnen in den Ergebnissen berücksichtigen wollen.
Im letzten Schritt entscheiden Sie, ob Sie alle AutorInnen berücksichtigen möchten, oder nur die AutorInnen, die als Vortragende gekennzeichnet wurden.

Ein Beispiel für das Auffinden von Personen, die als AutorInnen in mehreren Beiträgen auftreten:
1. Wählen Sie den Analyse-Modus „Personen, die als AutorIn für mehr als einen Beitrag aufgeführt sind.“ (siehe Abbildung 2).
2. Deaktivieren Sie die Option, Sitzungs-Chairs / ModeratorInnen in den Ergebnissen zu berücksichtigen.
3. Wählen Sie die Einstellung, alle AutorInnen zu berücksichtigen.

Ein Beispiel für die Identifizierung von Zeitkonflikten anhand verschiedener Kriterien:
1. Wählen Sie den Analyse-Modus „Personen, die in zwei oder mehr Sitzungen zur gleichen Zeit [ … ] erscheinen“ entsprechend Ihren spezifischen Anforderungen. Entscheiden Sie, ob Sie Sitzungen einbeziehen wollen, die sich zeitlich überschneiden, oder ob Sie nur auf identische Zeitslots überprüfen wollen (siehe Abbildung 3).
2. Entscheiden Sie, ob Sie die Sitzungs-Chairs / ModeratorInnen in den Ergebnissen berücksichtigen möchten (in der Regel „Ja“).
3. Entscheiden Sie, ob Sie alle AutorInnen berücksichtigen wollen oder nur die AutorInnen, die als Vortragende gekennzeichnet wurden. Letztere sind oft die einzigen, die an der Veranstaltung teilnehmen.

Abbildung 4 zeigt ein Beispiel für die Ergebnisse der Identifizierung von Zeitkonflikten im Veranstaltungsprogramm.