Topic: Einen „Hard Refresh“ durchführen und den Browser-Cache leeren  (Read 154 times)

(Dieser Foreneintrag ist auch als englische Version verfügbar.)


Um das Surfen im Internet zu beschleunigen, speichern Webbrowser Kopien von Website-Daten auf Ihrem Computer in Form verschiedener Dateien, die als Cache bezeichnet werden. Wenn Sie eine Website laden, sehen Sie oft eine lokale Kopie von Elementen der Website (z. B. Bilder), die aus Ihrem Cache des Browsers abgerufen wurden.

Wenn der Browser eine Website lädt und eine Änderung feststellt, holt er normalerweise eine neue Version der Website vom entfernten Webserver und ersetzt die Kopie aus dem Cache. Dieser Prozess verläuft nicht immer einwandfrei und manchmal zeigt Ihr Browser die lokale Kopie der Website-Daten aus dem Browser-Cache, die nicht mit der neuesten Version auf dem Server übereinstimmt. Infolgedessen könnte die Website Ihrer ConfTool-Installation kurz nach einem Design-Update falsch dargestellt werden.

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie den Webbrowser dazu zwingen, die bereits im Cache gespeicherten Daten zu löschen und die neueste Version der Website herunterzuladen. Häufig wird dieses Vorgehen als „Hard Refresh“ bezeichnet.

Wichtig: Ein Klick auf den „Aktualisieren“-Pfeil in der Adressleiste Ihres Browsers ist noch kein „Hard Refresh“.

Hard Refresh

Ein „Hard Refresh“ ist einfach durchzuführen. Die Befehle variieren aber leider je nach verwendetem Browser und Betriebssystem.
Mit den folgenden Tastenkombinationen kann ein schneller „Hard Refresh“ ausgeführt werden:

Windows/Linux

Edge:
-   Drücken Sie die Strg-Taste und klicken Sie auf die Schaltfläche „Aktualisieren“.
-   Oder halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drücken Sie die F5-Taste.

Chrome:
-   Drücken Sie die Strg-Taste und klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu laden“.
-   Oder halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drücken Sie die F5-Taste.

Firefox:
-   Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drücken Sie die F5-Taste.
-   Oder halten Sie die Tasten Strg und ⇧ Umschalten (Shift) gedrückt und drücken Sie dann die R-Taste.


Mac OS

Safari:
Es gibt keine einfache Tastenkombination, um einen „Hard Refresh“ zu erzwingen.
Halten Sie stattdessen die Tasten Option und ⌘ Cmd gedrückt und drücken Sie dann die E-Taste, um den Cache zu leeren.
Halten Sie dann die ⇧ Umschalttaste (Shift) gedrückt und klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu laden“ in der Symbolleiste.

Chrome:
-   Drücken Sie die ⇧ Umschalttaste (Shift) und klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu laden“.
-   Oder halten Sie die Tasten ⌘ Cmd und ⇧ Umschalten (Shift) gedrückt und drücken Sie dann die R-Taste.

Firefox:
-   Drücken Sie die ⇧ Umschalttaste (Shift) und klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu laden“.
-   Oder halten Sie die Tasten ⌘ Cmd und ⇧ Umschalten (Shift) gedrückt und drücken Sie dann die R-Taste.


Mobile Browser

iOS:
Es gibt keine einfache Tastenkombination, um einen „Hard Refresh“ zu erzwingen.
Sie müssen in die Browser-Einstellungen gehen und den Cache Ihres Browsers löschen (siehe nächster Beitrag).

Android:
Es gibt keine einfache Tastenkombination, um einen „Hard Refresh“ zu erzwingen.
Sie müssen in die Browser-Einstellungen gehen und den Cache Ihres Browsers löschen (siehe nächster Beitrag).


Nach einem „Hard Refresh“ sollte die Website zunächst kurz leer sein und länger als gewöhnlich benötigen, um neu zu laden. Das liegt daran, dass der Browser alle Daten und Bilder der Website neu herunterlädt.
Jetzt müssten Sie das neue Design Ihrer ConfTool-Installation sehen können.

Leeren des Browser-Cache

Ein „Hard Refresh“ zwingt eine Website zum Neuladen, ohne sich auf den Cache zu beziehen. Ihr lokaler Cache oder Ihre Cookies werden dabei nicht gelöscht.

Falls ein „Hard Refresh“ Ihr Problem nicht löst, sollten Sie versuchen, den Cache Ihres Browsers zu leeren.
Das Leeren des Cache verbessert die Funktionsweise Ihres Browsers und ermöglicht es allen Websites, Inhalte von Grund auf neu anzuzeigen.

Diese Anleitung erklärt, wie Sie den Cache aller gängigen Browser löschen können.

Windows/Linux

Chrome:
1.   Klicken Sie auf das Menü-Symbol (drei Punkte) in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
2.   Wählen Sie „Verlauf“ und dann erneut „Verlauf“.
3.   Klicken Sie auf „Browserdaten löschen“.
4.   Setzen Sie Haken bei „Browserverlauf“, „Cookies und andere Websitedaten“ sowie „Bilder und Dateien im Cache“.
5.   Wählen Sie in der Dropdown-Liste „Zeitraum“ die Option „Gesamte Zeit“.
6.   Klicken Sie auf die Schaltfläche „Daten löschen“.
7.   Schließen Sie Chrome und starten Sie den Browser neu, damit der Löschvorgang vollständig wirksam wird.

Firefox:
1.   Klicken Sie auf das Menü-Symbol (drei Linien) in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
2.   Wählen Sie „Einstellungen“.
3.   Klicken Sie auf „Datenschutz & Sicherheit“.
4.   Scrollen Sie nach unten zu „Cookies und Website-Daten“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Daten entfernen“.
5.   Schließen Sie Firefox und starten Sie den Browser neu, damit der Löschvorgang vollständig wirksam wird.

Edge:
1.   Klicken Sie auf das Menü-Symbol (drei Punkte) in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
2.   Wählen Sie „Verlauf“.
3.   Klicken Sie auf „Browserdaten löschen“ bzw. das Mülleimer-Icon.
4.   Markieren Sie alle Checkboxen.
5.   Wählen Sie in der Dropdown-Liste „Zeitbereich“ die Option „Gesamte Zeit“.
6.   Klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt löschen“.
7.   Schließen Sie Edge und starten Sie den Browser neu, damit der Löschvorgang vollständig wirksam wird.


Mac OS

Chrome:
1.   Klicken Sie auf das Menü-Symbol (drei Punkte) in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
2.   Wählen Sie „Verlauf“ und dann erneut „Verlauf“.
3.   Klicken Sie auf „Browserdaten löschen“.
4.   Setzen Sie Haken bei „Browserverlauf“, „Cookies und andere Websitedaten“ sowie „Bilder und Dateien im Cache“.
5.   Wählen Sie in der Dropdown-Liste „Zeitbereich“ die Option „Gesamter Zeitraum“.
6.   Klicken Sie auf „Daten löschen“.
7.   Schließen Sie Chrome und starten Sie den Browser neu, damit der Löschvorgang vollständig wirksam wird.

Firefox:
1.   Klicken Sie auf das Menü-Symbol (drei Linien) in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.
2.   Wählen Sie „Einstellungen“.
3.   Klicken Sie auf „Datenschutz & Sicherheit“.
4.   Scrollen Sie nach unten zu „Cookies und Website-Daten“ und klicken Sie auf „Daten entfernen“.
5.   Schließen Sie Firefox und starten Sie den Browser neu, damit der Löschvorgang vollständig wirksam wird.

Safari:
1.   Klicken Sie auf „Safari“ in der oberen Leiste.
2.   Wählen Sie „Einstellungen“.
3.   Im Reiter „Datenschutz“ klicken Sie auf „Websitedaten verwalten“.
4.   Klicken Sie auf „Alle entfernen“.
5.   Klicken Sie auf „Fertig“.
6.   Schließen Sie Safari und starten Sie den Browser neu, damit der Löschvorgang vollständig wirksam wird.


Mobile Browser

Safari für iOS:
1.   Vom Startbildschirm aus öffnen Sie die App "Einstellungen".
2.   Öffnen Sie die Safari-Einstellungen.
3.   Streichen Sie zum unteren Ende des Menüs und tippen Sie auf „Erweitert“.
4.   Tippen Sie auf „Website-Daten”.
5.   Streichen Sie zum unteren Ende des Menüs und tippen Sie auf „Alle Website-Daten entfernen“.

Chrome für iOS:
1.   Tippen Sie in der Chrome-App auf das Menu-Symbol (drei Punkte).
2.   Tippen Sie auf „Browserdaten löschen“.
3.   Setzen Sie Haken bei „Browserverlauf“, „Cookies, Websitedaten“ sowie „Bilder & Dateien im Cache“.
4.   Wählen Sie in der Liste „Zeitraum“ die Option „Gesamter Zeitraum“.
5.   Tippen Sie auf „Browserdaten löschen“.

Chrome für Android:
1.   Tippen Sie in der Chrome-App auf das Menu-Symbol (drei Punkte).
2.   Tippen Sie auf „Browserdaten löschen“.
3.   Setzen Sie Haken bei „Browserverlauf“, „Cookies, Websitedaten“ sowie „Bilder & Dateien im Cache“.
4.   Wählen Sie in der Liste „Zeitraum“ die Option „Gesamter Zeitraum“.
5.   Tippen Sie auf „Browserdaten löschen“.