Veranstaltungsprogramm

(Änderungen vorbehalten)

 

Sitzungsübersicht


Session
AS11(E)
Zeit:
Freitag, 25.11.2016:
9:30 - 10:25

Chair der Sitzung: Michael Atzwanger
Ort: Seminarraum A11

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

[09:30 - 09:55] Konzepte und Zielsetzungen einer Medienwerkstatt

Michael Atzwanger

Für einen zeitgemäßen Unterricht im Bereich der Medienpädagogik, der sich auch auf die vier Dimensionen des Medienkompetenzmodells nach D. Baacke (1997) - Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung und Mediengestaltung – bezieht, können besonders die Bereiche „Mediennutzung“ und „Mediengestaltung“ in einer sogen.Medienwerkstatt adäquat und ansprechend vermittelt bzw. bereitgestellt werden.
Dabei geht es vor allem darum nicht nur mediale Inhalte rezeptive zu behandeln , sondern deren aktive Nutzung zu ermöglichen und zu fördern. Nutzer/ -innen soll die Möglichkeit geboten werden in medienpädagogischen Handlungen aktiv und selbstständig tätig zu sein.
Im Zuge einer Neugestaltung der Medienwerkstatt an der PH-Linz wurde ein Konzept erstellt das o.a. Möglichkeiten weitgehend erfüllen sollte und darüber hinaus die Vision eines Klassenraumes mit möglichst flexiblen Lernzonen berücksichtigt.
Wir freuen uns Ihnen dieses Konzept in der Neuen Medienwerkstatt vorstellen zu dürfen.


[10:00 - 10:25] YaClass - die eLearning-Plattform für qualitative, effiziente und individualisierte Lehre

Julia Hampl, Stefanie Lietze

Vorstellung der Lernplattform YaClass durch Darstellung der Vorteile, Kernfeatures und Nutzungsmöglichkeiten.

YaClass bietet die Möglichkeit, das eLSA-Programm zu ergänzen um die gefundenen Lücken in fachdidaktischer Medienkompetenz und -gestaltung im Unterricht zu schließen und das eLearning in den Schulalltag zu integrieren: YaClass kann durch Blended Learning und mögliche Flipped-Classroom-Nutzung nicht nur Informations- und Kommunikationstechnologien sinnvoll und voraussetzungsarm in den Unterricht einbinden, sondern bietet darüber hinaus auch maßgeschneiderte, individuelle Förderung für jeden einzelnen Schüler. Dabei kann durch den hohen Aufforderungscharakter der Plattform und die selbstständige flexible Nutzung der Grundstein für eigenverantwortliches lebenslanges Lernen gelegt werden.

Ziel ist es, YaClass österreichweit an den Schulen zu etablieren um durch Effizienz und vielfältige Nutzung des Angebots die Qualität von Lernen und Lehre zu heben. Zu diesem Zweck werden die Plattform, ihre Kernfeatures und Nutzungsmöglichkeiten vorgestellt:

YaClass hebt sich von anderen Lernplattformen durch seinen Aufgabengenerator ab, der er zu jeder Aufgabe mindestens 50 gleichwertige Varianten randomisiert anbietet, automatisch auswertet und die Lösung theoriegestützt mit Lösungsweg darstellt. Dieser Generator ermöglicht den Lehrern individuelle Hausaufgaben und Schularbeiten ohne die Möglichkeit abzuschreiben zu geben und dabei stets den Fortschritt und die Leistung der Schüler im Blick zu behalten. Ergänzt wird der Aufgabengenerator durch einen umfassenden Theorieteil, der alle relevanten Inhalte anwendungsnah vermittelt und sowohl einen Präsentationsmodus für den Unterricht anbietet als auch als digitale Bibliothek fungiert. Schülern können das Angebot nutzen um unbegrenzt selbstständig zu üben ohne dabei auswendig zu lernen, was Nachhilfeunterricht überflüssig machen kann.

Besonders ist zudem die Verknüpfung von Eltern, Schülern und Lehrern, welche durch Transparenz eine gute Kommunikationsgrundlage erhalten.

Hampl-2016-1000 - 1025 YaClass - die eLearning-Plattform für qualitative, effiziente-136_a.pptx


 
Impressum · Kontaktadresse:
Veranstaltung: eEducation Fachtagung 2016
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.111
© 2001 - 2017 by H. Weinreich, Hamburg, Germany