Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
SE-2B
Zeit:
Donnerstag, 09.09.2021:
16:00 - 17:30

Chair der Sitzung: Philipp Görs
Ort: R 323
Ulmenstraße 69, Haus 1, 3. Stock, 30 Plätze

Präsentationen
16:00 - 16:30

Caregiving customer value co-creation involving animal companions as vulnerable actors

Jennifer Hendricks, Gertrud Schmitz

Universität Duisburg-Essen, Mercator School of Management, Deutschland

This research aims to explore caregiving customer value co-creation involving animal
companions as (non-human) vulnerable actors.The methodical approach comprises qualitative (interviews and observations) and quantitative (questionnaire survey; n = 680) methods.The results suggest the existence of caregiving customer participation behavior towards the service provider and the animal companion as second-order constructs that consist of various activities.There exist significant differences in individual caregiving customers’ activities regarding gender, age, type of service and animal companion. Moreover, caregiving customer participation behavior is influenced by emotional attachment and has a positive effect on value outcomes for both the customer and the animal companion.This research extends and enriches theory on customer value co-creation behavior by providing comprehensive insights and a new type of behavior in the context of caregiving customer value co-creation.

DT2021Hendricks-Caregiving customer value co-creation involving animal companions as vulnerable actors-106-202.pdf


16:30 - 17:00

Der Umgang mit Klimawandelgefahren in Unternehmen - Treiber und Barrieren der Umsetzung von Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung

Simon König

TU Dortmund, Deutschland

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen, der sich Unternehmen weltweit in den nächsten Jahren und Jahrzehnten stellen müssen. Obwohl geeignete Schutzmaßnahmen die Unternehmen vor den schwerwiegendsten Auswirkungen der zu erwartenden klimatischen Veränderungen bewahren können, sind nur wenige darauf vorbereitet. Anhand von 24 Fallstudien deutscher Unternehmen wurde untersucht welche Treiber dazu führen Maßnahmen der Klimafolgenanpassung (KFA) umzusetzen und welche Barrieren bestehen, die Unternehmen davon abhalten. Die Ergebnisse dieser Forschungsarbeit bestätigen, dass Unternehmen noch einige Barrieren zur Umsetzung von Maßnahmen der Klimafolgenanpassung zu überwinden haben. Allerdings ist auch eine zunehmende Bedeutung der KFA in Unternehmen zu erkennen. Auf Grundlage der identifizierten Treiber und Barrieren können Maßnahmen zur Förderung der KFA in Unternehmen abgeleitet werden. Zudem können Beratungsangebote optimiert werden, indem gezielt Barrieren abgebaut und Treiber angesprochen werden können.

DT2021König-Der Umgang mit Klimawandelgefahren in Unternehmen-128-2021-07-28_11-27.pdf


17:00 - 17:30

Beratung von Geringqualifizierten als transformative Dienstleistung – eine Analyse empirisch konstruierter Idealtypen

Philipp K. Görs, Friedemann W. Nerdinger

Universität Rostock, Deutschland

Der vorliegende Beitrag berichtet über eine dreistufige qualitative Interviewstudie (N = 32), in welcher die Beratung von Geringqualifizierten in Unternehmen der Bildungsdienstleistung exploriert wurde. Hierfür wurden sowohl Interviews mit Klient*innen als auch mit Berater*innen durchgeführt und mit Methoden der qualitativen Inhalsanalyse ausgewertet. Den Kern des Beitrags bilden empirisch konstruierte Idealtypen von Geringqualifizierten, die im weiteren Forschungsprozess mit Berater*innen diskutiert wurden, um so den Umgang mit der durch Heterogenität gekennzeichneten Klientel zu analysieren. Es konnte aufgezeigt werden, dass die Strategien zur Erreichung größtmöglichen individuellen Wohlbefindes je nach Idealtyp deutlich divergieren.

DT2021Görs-Beratung von Geringqualifizierten als transformative Dienstleistung – eine Analyse empirisch ko.pdf