Veranstaltungsprogramm

Sitzung
Workshop 17a: Einführung in DraCor – Programmable Corpora für die digitale Dramenanalyse
Zeit:
Dienstag, 08.03.2022:
9:00 - 17:00

Ort: DHd2022 Zoom Workshop 17


Präsentationen

Einführung in DraCor – Programmable Corpora für die digitale Dramenanalyse

Ingo Börner1, Frank Fischer2,3, Carsten Milling1, Henny Sluyter-Gäthje1

1Universität Potsdam; 2National Research University Higher School of Economics Moscow; 3DARIAH-EU

Der ganztägige Workshop führt in DraCor (https://dracor.org) ein. Hierbei handelt es sich um eine offene Plattform zur Erforschung von Dramen in verschiedenen Sprachen. Anhand von praktischen Beispielen erlernen die Teilnehmer*innen Methoden der digitalen Dramenanalyse. Zunächst erfolgt eine Vorstellung des Konzepts der “Programmable Corpora” – infrastrukturell-forschungsorientierte, offene, erweiterbare, LOD-freundliche Volltextkorpora, die es ermöglichen sollen, auf niederschwellige Weise diverse Forschungsfragen aus dem Bereich der digitalen Literaturwissenschaft datenbasiert, nachvollziehbar und reproduzierbar zu bearbeiten. Danach wird in Hands-on-Tutorials in Kleingruppen eine praktische Einführung in das Erstellen von TEI-Dramenkorpora zur Analyse mit DraCor gegeben. Praktische Beispiele zu stilometrischen und netzwerkanalytischen Untersuchungen von Dramen führen in die Verwendung der DraCor-API ein. Ebenso werden Möglichkeiten zu korpusübergreifenden Abfragen und Einbeziehung von Informationen aus der Linked-Open-Data-Cloud mit SPARQL erprobt.