Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Veranstaltung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
 
Sitzungsübersicht
Sitzung
Widerstand und Widerstände - Diskriminierungskritische Positionierungen schulischer Akteur:innen
Zeit:
Donnerstag, 06.10.2022:
10:30 - 12:30

Chair der Sitzung: Saphira Shure
Ort: 02-731

GFG 2. Stock

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an
Präsentationen

Widerstand und Widerstände – Diskriminierungskritische Positionierungen schulischer Akteur:innen

Saskia Terstegen1, Dorothee Schwendowius2, Merle Hummrich1, Merle Hinrichsen1

1Goethe-Universität Frankfurt, Deutschland; 2Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Deutschland

Der Anspruch, Schule in der Migrationsgesellschaft differenzreflexiv und diskriminierungskritisch zu gestalten, wird in erziehungswissenschaftlichen und bildungspolitischen Debatten seit einiger Zeit formuliert. Versuche, diese Ansprüche auf der Ebene einzelner Schulen zu verwirklichen, stoßen jedoch nicht selten auf Widerstände. Diskriminierungskritik steht in einem Spannungsverhältnis zu historisch gewachsenen schulischen Funktions- und Organisationslogiken, die auf gesellschaftliche Macht- und Ungleichheitsverhältnisse verweisen. Die Arbeitsgruppe thematisiert die Aushandlung von Möglichkeiten und Grenzen von Diskriminierungskritik in der Schule. Sie fokussiert das Spannungsfeld zwischen Formen des Widerstandes gegen diskriminierende schulische Ordnungen und Widerständen in diesen Ordnungen, die Veränderungsprozesse verhindern. Im Zentrum steht die Frage, wie schulische Akteur:innen sich im benannten Spannungsfeld bewegen bzw. sich darauf beziehen.



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: DGfE Schulforschung und Didaktik 2022
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.145
© 2001–2022 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany