Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Datum: Mittwoch, 14.02.2018
14:00
-
14:10
Eröffnung - Begrüßung: Bernd Kracke (Präsident der HfG Offenbach)
Ort: Aula
14:15
-
14:40
Einführung: Juliane Rebentisch (Präsidentin der DGÄ)
Ort: Aula
14:45
-
15:30
25 Jahre Deutsche Gesellschaft für Ästhetik
Ort: Aula
 

25 Jahre Deutsche Gesellschaft für Ästhetik

Lambert Wiesing, Birgit Recki, Karlheinz Lüdeking

15:45
-
16:45
Keynote: Lydia Goehr
Ort: Aula
 

Painting in Waiting: Or, Prelude to a Critical Philosophy of History and Art

Lydia Goehr

17:00
-
19:00
Zwischen den Künsten. Am Beispiel Omer Fast
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
 

Chair(s): Rüdiger Zill

 

Beiträge des Symposiums

 

Im Wartesaal der Immanenz

Peter Bexte

 

Omer Fast und die ästhetische Praxis des Re-Enactments

Kristina Jaspers

 

Zwischen Ausstellen und Aufführen, Installation und Gesamtkunstwerk (Omer Fast)

Angela Lammert

 

Schleifen, Schlingen, Sackgassen. Zur Ästhetik komplexer Zeitlichkeit bei Omer Fast

Rüdiger Zill

Die Funktionalität der Künste. Aktuelle Perspektiven
Ort: Raum 101
 

Chair(s): Judith Siegmund

 

Beiträge des Symposiums

 

Die Funktionen der Kunst in der Pragmatistischen Ästhetik

Stefan Deines

 

Funktionalisierungen am Material. Zu zeitgenössischer Kunstpraxis und Funktionsbestimmung in der Kunstwissenschaft (AT)

Birgit Eusterschulte

 

Wolf im Schafspelz. Autonomieästhetik in funktionalen Bestimmungen von Kunst (AT)

Christian Krüger

 

Funktionalisierungsdiskurs empirisch erforschen. Ein soziologischer Beitrag

Séverine Marguin

Aktualität der Bildtheorie
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
 

Chair(s): Emmanuel Alloa, Eva Schürmann

 

Beiträge des Symposiums

 

Aus wie vielen Teilen besteht ein Bild? Der Kubismus als Herausforderung für die Bildtheorie

Wolfram Pichler

 

Ikonische Negation oder Können Bilder verneinen?

Emmanuel Alloa

 

Unsichtbare Bilder

Markus Rautzenberg

 

Ikonische Prägnanz oder Können wir in der Bildzeit verweilen?

Dirk Westerkamp

Ästhetik von Kleidung und Mode - Strategien zwischen Umcodierung und kultureller Appropriation
Ort: Raum 312
 

Chair(s): Petra Leutner

 

Beiträge des Symposiums

 

Dekolonisierende Positionen einer Modekritik der Moderne

Elke Gaugele

 

Zwischen Mode und Religion

Antonella Giannone

 

Mit dem Trainingsanzug auf der Straße. Zur Konstruktion des "Migrant Chic"

Alexandra Karentzos

 

Künstler und ihre Kleider – ästhetische Aneignungen und modische Überschreibungen

Petra Leutner

19:00
-
21:00
Umtrunk - Kapelle / Isenburger Schloss
Ort: Zusatzort
Ort: Kapelle /Studierendenclub: Isenburger Schloss - Rechter Eingang
Datum: Donnerstag, 15.02.2018
9:00
-
11:00
Vorschläge zur Situierung und Provinzialisierung der westlichen philosophischen Ästhetik
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
 

Chair(s): Iris Laner

 

Beiträge des Symposiums

 

Exposition und Prostitution: Entblößte Kunst im 18. Jahrhundert

Eva Kernbauer

 

Elemente einer postkolonialen Genealogie der westlichen Ästhetik

Ruth Sonderegger

 

Vom Sensus Communis zur Grounded Aesthetics

Ines Kleesattel

 

Die Eule der Minerva de-rationalisieren – Oder den postkolonialen Ansatz der documenta14 situieren

Sofia Bempeza

Eine Ästhetik des Handelns? Praktiken zwischen Aktivismus und Imagination
Ort: Raum 101
 

Chair(s): Karen van den Berg, Stephan Schmidt-Wulffen

 

Beiträge des Symposiums

 

Handeln und Spüren

Jan Söffner

 

Der nackte Tod: Zombie-Kino zwischen ästhetischer Kulturkritik und politischen Handlungsmustern

Antonio Lucci

 

Resonanz. Beobachtungen zur Vernetzung künstlerischer Praxen

Stephan Schmidt-Wulffen

 

Aktivismus und Imagination

Karen van den Berg

Perspektivität
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
 

Chair(s): Jörg Volbers

 

Beiträge des Symposiums

 

Verflochtene Perspektivität

Susanne Schmetkamp

 

Computer, Kamera, Katze: Agnès Vardas „prehensions“

Nicolas Oxen

 

Die Bewegtheit der Blickwinkel: Philosophie im Zwischenreich der Perspektivität

Lars Leeten

 

Sie küssen und sie schlagen sich: Kant und Nietzsche im Kino

Josef Früchtl

Partizipation
Ort: Raum 312
Chair: Christian Janecke
 

Selbstgewissheiten durchrütteln: Ästhetische Prozesse in partizipativen Räumen

Siglinde Lang


Weisen der Involviertheit: Ekistentialhermeneutische Ästhetik und der Partizipationsdiskurs

Andreas Beinsteiner


Ästetische Erziehung als übergreifendes Prinzip für diversitätssensiblen Unterricht

Leona Sprotte


Beuys and beyond. Sozial- / heilpädagogisch akzentuierte Wechselwirkungen ästhetischer Bildung und 'sozialer Plastizierfähigkeit'

Patricia Feise-Mahnkopp

Animal Studies und Ästhetik
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
 

Chair(s): Roland Borgards

 

Beiträge des Symposiums

 

Kunst für Tiere

Jessica Ullrich

 

Musik für Labortiere: Empirische Ästhetik als Forschungsprogramm oder als produktives Missverständnis?

Martin Ullrich

 

Tierliche Nachahmung

Antonia Ulrich

 

Animalische Produktionsästhetiken

Friedrich Weltzien

11:15
-
13:15
Gegenwartskunst global: Gegenwartskunst im Zeichen des Globalen
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
Chair: Ruth Sonderegger
 

Das ist Ästhetik! Identität und Transkulturalität im cross-cultural game der zeitgenössischen afrikanischen Kunst

Marita Rainsborough


Formen filmischen Wissens oder: Was wäre «Ethnografie»?

Jan Mollenhauer


Afropolitanismus als Beispiel zeitgenössischer Ästhetik

michaela ott

Gemischte Empfindungen - Ästhetische Stilgemeinschaften in der Konsumgesellschaft
Ort: Raum 101
 

Chair(s): Heinz Drügh, Moritz Baßler

 

Beiträge des Symposiums

 

Geteilte Empfindung, gemischte Empfindung. Ästhetisches ‚Ansinnen auf Allgemeinheit‘ heute

Heinz Drügh

 

Pop, Konsum und die ästhetische Wahl

Moritz Baßler

 

Spektakuläre Selbstreferenz. Über die eigenartige Konstitution ästhetischer Stilgemeinschaften

Jochen Venus

 

ENTFÄLLT! Im Büro

Hanna Engelmeier

Technik und Ästhetik
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
 

Chair(s): Thomas Hilgers, Gertrud Koch

 

Beiträge des Symposiums

 

Zur Ästhetik technischer Objekte

Gertrud Koch

 

Technik als transzendentale Bedingung von Intentionalität

Thomas Hilgers

 

Operative Bildlichkeit – apparative Unbildlichkeit. Techné und Aisthesis unter den Bedingungen der Digitalität

Sybille Krämer

 

Technisierung und artistischer Selbstbezug: Blumenberg und Valery über die Schwierigkeiten, störungsfrei bei sich zu sein

Sebastian Lederle

Schaulust und moderne Gesellschaft
Ort: Raum 312
 

Chair(s): Agnes Hoffmann, Vera Kaulbarsch

Vortragende: Toni Hildebrandt, Klaus Birnstiel, Sandra Fluhrer, Werner Binder, Ingrid Vendrell-Feran, Sasha Rossmann

Kunst zu Handeln
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
Chair: Dirk Setton
 

Die Kunst zu handeln. Ein Versuch, Ästhetik als Handlungstheorie zu verstehen

Manuel Scheidegger


Wie Kunstwerke rezipieren? Zu Grenze und Sinn von Handlungsanweisungen in der Ästhetik

Tilo Eilebrecht

14:30
-
15:30
Keynote: Michael Kelly
Ort: Aula
 

Migratory Aesthetics: From Philosophical Aesthetics to Transdisciplinary Aesthetics

Michael Kelly

15:45
-
16:45
Keynote: Sianne Ngai
Ort: Aula
 

Transparency and Enigma in the Gimmick as Capitalist Form

Sianne Ngai

17:00
-
19:00
Ästhetik interkulturell – interkulturelle Ästhetik? Bedingungen und Möglichkeiten einer Ästhetik zwischen den Kulturen
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
 

Chair(s): Anna Zschauer, Melanie Wald-Fuhrmann

 

Beiträge des Symposiums

 

Ästhetik und ästhetische Theoriebildung in globaler Perspektive

Rolf Elberfeld

 

Das Wetter, ein Phänomen der transkulturellen Alltagsästhetik?

Mădălina Diaconu

 

Ästhetische Erfahrung und Kultur – das Beispiel madagassischer Rockmusik

Markus Verne

 

Zwischen Kulturalismus und Universaliensuche: eine interkulturelle empirische Rezeptionsästhetik am Beispiel

Melanie Wald-Fuhrmann

Ästhetik des Populären
Ort: Raum 101
Chair: Moritz Baßler
 

Politik des Bezeichnens. Für eine vieldirektionale Ästhetik des Populären

Katharina Hausladen


„You wanna hot body? You better work bitch!“ - Ästhetische Verfahren der Produktion von Geschlecht als Arbeit

Franziska Haug


Ästhetisches Spiel und Queer-Feminismus

Alexandra Colligs


Love and Resources. Zur Strategie der Mimikry in der „Post-Internet Art“ am Beispiel einer Arbeit Timur Si-Qins.

Ellen Wagner

Ästhetische Dimensionen der Medienanthropologie
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
 

Chair(s): Christiane Voss

 

Beiträge des Symposiums

 

Drops of Experience, waves of sensation. Aisthetische Aspekte der Visuellen Anthropologie

Julia Bee

 

Bilder aus dem All. Zur Wahrnehmung des Menschen

Lorenz Engell

 

Grenzen des Wahrnehmbaren. Ästhetiken des Zeitordnens in digital vernetzten Medien

Isabell Otto

 

Durch die lange Nacht: Ästhetik, Anthropologie, Afropolitanismus

Ivo Ritzer

Kunst und Gesellschaft - Ästhetik und Soziologie
Ort: Raum 312
 

Chair(s): Hermann Pfütze

 

Beiträge des Symposiums

 

Die Grenzen der Entgrenzung. Über das Trennen und Vermengen von Kunst und Design seit Kants „Einteilung der schönen Künste“

Annette Geiger

 

Was leistet soziologische Ästhetik? Zum Denken des Ästhetischen in der Soziologie

Christine Magerski

 

Kunstfreiheit vs. Meinungsfreiheit

Wolfgang Ullrich

 

Warum es unwichtig ist, ob etwas im öffentlichen Raum Kunst ist

Lambert Wiesing

Ästhetische Methoden
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
Chair: Christoph Menke
 

Was ist Ästhetik?

Ulrich Seeberg


Zerrissenheit. Reflexionen zur 'ästhetischen Methode' in den Geisteswissenschaften

Marie-Luise Raters


Verhandlung gesellschaftlicher Realitäten in künstlerischer und ökonomischer Praxis

Anamarija Batista


Kritische Theorie der Kunst oder Analyse des Kunstsystems?

Karlheinz Lüdeking

20:00
-
22:00
Mitgliederversammlung - Klingspor Museum Offenbach
Ort: Zusatzort
Ort: Klingspor Museum, Dachgeschoss; Herrnstraße 80, 63065 Offenbach am Main
Datum: Freitag, 16.02.2018
9:00
-
11:00
Das ist Designästhetik!
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
 

Chair(s): Oliver Ruf, Martin Gessmann

 

Beiträge des Symposiums

 

Die Entwurfs-Szene. Umrisse einer Medienästhetik des Designs

Oliver Ruf

 

Autonomie in der Kunst – Funktionalität im Design: wie geht beides zusammen?

Martin Gessmann

 

Ästhetik der Funktion. Design als Praxisform des Ästhetischen

Daniel Martin Feige

 

Designästhetik – die sinnliche Gestalt der Realabstraktion? Überlegungen zur kritischen Theorie des Kommunikationsdesigns

Gerhard Schweppenhäuser

Kunst und die Künste I: Kunst und die Künste: Rahmungen
Ort: Raum 101
Chair: Peter Bexte
 

Begrenzung der Entgrenzung. Zur Notwendigkeit einer Rückbesinnung auf die Eigenlogik der Künste

Michael Lüthy


Die Fiktion des Globalen Künstlerischen Universums: Materialien, Orte, Rahmungen

Christian Grüny


Auf geht der Vorhang. Zur ästhetischen und politischen Bedeutung der Rahmung

Christine Abbt

Ästhetik des Rechts: Recht als Gegenstand der Ästhetik
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
 

Chair(s): Ludger Schwarte

 

Beiträge des Symposiums

 

Ästhetik des Rechts

Eva Schürmann, Levno von Plato, Christoph Menke, Sabine Müller-Mall

 

Eine Frage der Darstellung

Eva Schürmann

 

Rechtsprinzipien als ästhetische Normen

Levno von Plato

 

Ästhetik des Rechts

Christoph Menke

 

Zum Verhältnis von Recht und Inszenierung

Sabine Müller-Mall

Digitalität: Herausforderung Digitalität
Ort: Raum 312
Chair: Thomas Hilgers
 

Béla Balázs und die Ästhetisierung der Lebenswelt

Jens Bonnemann


Abbilder zwischen morgen und gestern: Zur Ästhetik des diaphanen Körpers

Franziska Winter


Haptische Ästhetik

Volkmar Mühleis

Diagnosen zur Zeit
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
Chair: Gertrud Koch
 

Ästhetik des Zweifels? Zu einem rebellischen Antiheroismus

Heidi Salaverría


Loops Forward

Anne Döring


Fragen an eine Ästhetik der Zukunft

Marina Martinez Mateo


Ästhetische Langeweile in der Gegenwartskunst

Anne Gräfe

11:15
-
13:15
Netzwerk Designästhetik
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
 

Chair(s): Oliver Ruf, Martin Gessmann

Vortragende: Oliver Ruf, Martin Gessmann, Daniel Martin Feige, Michael Holzwarth, Markus Matt, Caroline Knoch, Markus Rautzenberg, Gerhard Schweppenhäuser, Kim Hyun Kang

Kunst und Künste II: Kunst und die Künste: Medien
Ort: Raum 101
Chair: Marc Ries
 

Für eine Ästhetik der Simultaneität. Ästhetische Theorie im interdisciplinary turn

Till Julian Huss


Die Künste und die Modi. Gérard Genette's Rezeption der komparativen Ästhetik von Étienne Souriau im Blick auf eine systematische Künstephilosophie

Peter Mahr

Ästhetik des Rechts: Ästhetische Praxis als Rechtsprechung
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
 

Chair(s): Eva Schürmann

 

Beiträge des Symposiums

 

„Daß Recht geschehe...“ – Die Inszenierung des Richtens

Ludger Schwarte

 

Expressives Recht

Benno Zabel

 

Dogmatik oder die Aufteilung des Sinnlichen. Über Pierre Legendres und Jacques Rancieres Beiträge zu einer Ästhetik des Normativen.

Fabian Steinhauer

 

Zur Ästhetik der Transparenz im Recht

Carolin Behrmann

Sexualästhetik, past tendencies and present openings. A workshop.
Ort: Raum 312
 

Chair(s): Kerstin Stakemeier

Vortragende: Larne Abse Gogarty, Hannah Proctor, Jenny Nachtigall, Luisa Lorenza Corna

Ästhetische Freiheit
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
Chair: Francesca Raimondi
 

Ästhetische Freiheit und demokratische Sittlichkeit. Ein Hegelianischer Ansatz

Jörg Schaub


'Aus seiner Existenz ein Kunstwerk machen'. Zu Prozessen ästhetischer Selbstgestaltung bei Nietzsche und Foucault

Sarah Bianchi


Nietzsches Non-Ästhetik. Nietzsche als Kritiker der Trennung von Leben und Kunst

Paul Stephan


Nach dem Ereignis – Versuch einer Verhältnisbestimmung von Ästhetik und Politischer Theorie

Leonie Hunter

14:30
-
16:30
Kunst und Design
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
Chair: Petra Leutner
 

Designart

Annika Frye


Umstrittene Utopien. Ökonomie und Ästhetik einer problematischen Grenze

Sebastian Mühl


Design und Kunst. Zwei Politiken der Ästhetik

Hyun Kang Kim

Kunst und Künste III: Kunst und die Künste: Begriffe
Ort: Raum 101
Chair: Christiane Voss
 

Ist das Ästhetische durch das kunstpraktisch Gute ersetzbar?

Wonho Lee


Die Verbindlichkeit der ästhetischen Erfahrung als Prinzip der Ästhetik

Giovanna Caruso


Zur Aktualität von Hegels dynamischem Kunstbegriff

Lucas Amoriello

Blumenberg: Ästhetik nach Blumenberg
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
Chair: Emmanuel Alloa
 

Metaphorologie, Annäherung an die Rhetorik, Zuschauer bei Schiffbrüchen: Blumenbergs ungeschriebene Ästhetik

Birgit Recki


Ästhetik als Prävention - Anthropologische Spekulationen im Ausgang von Blumenbergs "Theorie der Unbegrifflichkeit"

Florian Arnold


Idiotische Ästhetik - Blumenberg über das Vermögen der Laien und die Kunst der Nachahmung

Felix Trautmann

Ästhetik und theoretische Philosophie
Ort: Raum 312
 

Chair(s): Daniel Martin Feige

 

Beiträge des Symposiums

 

Ästhetik und Erkenntnistheorie

Christoph Demmerling

 

Ästhetik und Sprachphilosophie

Georg W. Bertram

 

Ästhetik und Philosophie des Geistes

Matthias Vogel

Ästhetisierung: Ästhetisierung des Politischen
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
Chair: Maria Muhle
 

Kreativität und Erziehung: Ästhetische Freiheit im Denken Emersons, Deweys und Du Bois’

Dustin Breitenwischer


Ästhetisierung – Zur positiven Wende eines Schimpfworts

Burkhard Meltzer


Kunst oder Neoliberalismus – Der Status ästhetischer Negativität im Zeitalter des Negativismus

Martin Stefanov


Zwischen Affekt und Vernunft – Zur Problematik der Ästhetisierung des Politischen in der Gegenwart

Christina Kast

16:45
-
17:00
Vorstellung ZÄK (Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft) Josef Früchtl
Ort: Aula
17:00
-
19:00
Podiumsdiskussion: "Ästhetische Bildung", mit Eva Geulen (Berlin), Tom Holert (Berlin), Iris Laner (Tübingen), Christoph Menke (Frankfurt)
Ort: Aula
 

Ästhetische Bildung – eine Podiumsdiskussion

Chair(s): Martin Seel

Vortragende: Christoph Menke, Eva Geulen, Tom Holert, Iris Laner

20:00
-
23:59
Großer Empfang im Boxclub Nordend, Offenbach am Main
Ort: Zusatzort
Ort: Boxclub Nordend, Hafenallee 19, 63067 Offenbach am Main
Datum: Samstag, 17.02.2018
9:00
-
11:00
Was ist gutes Design?
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
Chair: Daniel Martin Feige
 

Ästhetische Funktionen? Die Transzendierung der Zwecke.

Felix Kosok


Spekulative Imagination – Learning from Design

Anke Haarmann


Was ist an gutem Design eigentlich gut? Zur Hermeneutik der schönen Gebrauchsdinge

David Espinet

Theorie als Kunst. Zu ästhetischen Formen des Denkens
Ort: Raum 101
 

Chair(s): Kathrin Busch

 

Beiträge des Symposiums

 

Mimetische Formen der Kritik. Neue Schreibweisen in der Kulturwissenschaft

Holger Brohm

 

Affekt und dekoloniale Aisthesis als anderes Wissen

Christoph Brunner

 

Zur „Verkörperung“ von Theorie im Kontext von Performance Philosophy

Alice Lagaay

 

ENTFÄLLT! Löcher konzipieren – zu theoretischen Objekten

Hanne Loreck

Empirische Ästhetik: Perspektiven, Möglichkeiten, Grenzen
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
 

Chair(s): Christian Grüny

Vortragende: Valentin Wagner, Christoph Seibert, Speidel Klaus, Jörg Fingerhut

Ästhetik nach Adorno
Ort: Raum 312
Chair: Felix Trautmann
 

Subjekt in Klammern: Adornos Schönheit als Ähnlichkeit und Kants begrifflose Anschauungen

Stefan Hölscher


Das Problem der Wahrheit oder das wahre Problem.

Susan Winter


Adornos Geist: Zur Relevanz der Ästhetischen Theorie im Digitalen Zeitalter

Philipp Kleinmichel


Ästhetische Konstellationen des Selbstbewusstseins: Dewey und Adorno

Maxi Berger

Ästhetik der Zeit: Zeit der Ästhetik
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
Chair: Dirk Setton
 

Nachträglichkeit

Jochen Schuff


Prehistory and the Art of the Social

Brecht Paul Hendrik Govaerts


Ruinenkunde zur Zeit

Nils Plath

11:15
-
13:15
Wertformen: Ästhetik und Ökonomie
Ort: Raum B3 (Bühnenbild)
Chair: Kerstin Stakemeier
 

Kunst und ökonomische Gegenständlichkeit

Marlon Lieber


Leistung und Impairment: Perspektiven einer Disability Aesthetics in den Performing Arts

Benjamin Wihstutz


Die kategorie: wert, in der ästhetik und der wert eines kunstwerks im markt - ein gegensatz, den das subjekt der ökonomie und der ästhetik vermittelt

Ulrich Richter


"Guilty Pleasure"? - Möglichkeiten des Kitschgenusses

Lisa Schmalzried

Praxis: Formen ästhetischen Denkens
Ort: Raum 101
Chair: Birgit Recki
 

Ästhetisches Denken als Schreibpraxis bei Hélène Cixous

Annika Haas


Scheitern, Kritik, Erneuerung? - Ästhetische Irrationalität als Prüfstein für Ästhetik und Rationalitätstheorie

Judith-Frederike Popp


Formen, Inhalte, und Funktionen ästhetischen Denkens in theoretisierenden Darlegungen moderner Künstler

Michael Lingner

Empirie: Empirische Ästhetik interdisziplinär
Ort: Raum D301 (Atelier Klaus Hesse)
Chair: Martin Gessmann
 

Wie empirisch kann die philosophische Ästhetik sein?

Nicolas Kleinschmidt


Über die Rolle der Psychologie in einem interdisziplinären Forschungsfeld „Ästhetik“

Christian Allesch


Ästhetik als Forschungsgenstand einer empirischen Wissenschaft: Empirische Ästhetik

Helmut Leder


KI-Ästhetik

Harry Lehmann

Unbestimmtheit: Phänomenologien der Unbestimmtheit
Ort: Raum 312
Chair: Marc Ries
 

Zur Aktualität radikal-ambiguer Ästhetiken in queerer Fotografie

Oliver Klaassen


Blickwerden

Stefanie Johns


Wetter im Sinne der Aisthetik

Zhuofei Wang

Repetitive Ästhetiken: Reproduktion, Automatismus, Aneignung
Ort: Raum D401 (Atelier Manfred Stumpf)
 

Chair(s): Maria Muhle, Raimondi Francesca

 

Beiträge des Symposiums

 

Für eine Ästhetik der Reproduktion

Maria Muhle

 

Die Mechanik der Erfahrung und das Leben der Automatismen

Francesca Raimondi

 

„Vorahmung“: Die Wiederholung des Möglichen

Alexandra Heimes

 

Calm Images

Simon Rothöhler

14:30
-
15:30
Keynote: Tristan Garcia
Ort: Aula
 

Arts: neither Art nor works of art

Tristan Garcia

15:45
-
16:45
Keynote: Monika Rinck
Ort: Aula
 

DAS UNGESAGTE MEINEN - Poetische Verlässlichkeit

Monika Rinck

16:45
-
17:00
Abschluss - Juliane Rebentisch
Ort: Aula

 
Impressum · Kontaktadresse:
Veranstaltung: DGAE 2018
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.114
© 2001 - 2018 by H. Weinreich, Hamburg, Germany