Topic: Durchführung einer virtuellen Konferenz/einer Online-Konferenz  (Read 3315 times)

Wir möchten unsere Veranstaltung nur online als virtuelle Konferenz, Web-Konferenz oder Web-Seminar durchführen.

Haben Sie Informationen über technische Möglichkeiten die uns dafür zur Verfügung stehen?
Bieten Sie auch solche Dienstleistungen an?

(Dieser Foreneintrag ist auch als englische Version verfügbar.)

Leider bieten wir entsprechende Dienstleistungen für virtuelle Konferenzen nicht an, wir können Ihnen aber einige Hinweise zu den verfügbaren Diensten geben.

Grundsätzlich kann man zwischen Live-Streaming (Echtzeitübertragung) und Video-/Webkonferenzen unterscheiden.
Beide Varianten haben ihre Stärken und Schwächen.


In erster Linie bestimmt die Anzahl der Teilnehmer an einer Sitzung, welches Tool am besten geeignet ist.
Mit der folgenden Liste erhalten Sie einen Überblick über Richtwerte für die verschiedenen verfügbaren Arten von Online-Tools:
  • persönliche Kommunikation für 2 Personen über eine Videokonferenz
  • für bis zu 20 TeilnehmerInnen: Verwenden Sie eine Video-/Webkonferenz mit einem virtuellen Raum, in dem alle mitmachen und reden können
  • für bis zu 500 TeilnehmerInnen: Verwenden Sie ein Video-/Webkonferenz-Tool oder eine Webinar-Software mit einem virtuellen Raum und ModeratorInnen; die Mikrofone aller TeilnehmerInnen können dabei stummgeschaltet werden (der Einsatz der Videoübertragung für alle Teilnehmenden ist je nach Software und Anzahl der Personen möglicherweise nicht geeignet)
  • ab 500 TeilnehmerInnen: Verwenden Sie Live-Streaming; aufgrund der Latenzzeit sollten Fragen per Chat oder E-Mail gestellt werden

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie hier:
Live-Streaming vs. interne Konferenztools - was ist das Beste für Ihr Unternehmen? (externer Link in englischer Sprache).

Wenn Sie sich entschieden haben, welche(s) Format(e) Sie verwenden möchten, finden Sie hier weitere Informationen darüber, wie Sie Links zu entsprechenden externen Ressourcen für eine virtuelle Konferenz in die ConfTool Agenda oder eine Mobile App einbinden können: Wie man Conftool Pro mit externen Ressourcen für eine virtuelle Konferenz verbindet.

Dienste für Video- und Webkonferenen

Diese Systeme bieten eine Kommunikationsmöglichkeit in beide Richtungen mit Audio-, Video-, Bildschirmfreigabe- und Chat-Technologien für zwei oder mehr Standorte an. Solche Online-Sitzungen werden in der Regel über Desktop-PCs und Laptops durchgeführt. Die Bildschirmauflösung kann dabei relativ gering sein, und die Anzahl der Teilnehmer ist normalerweise begrenzt. Einige Systeme lassen jedoch mehr als 1000 Teilnehmer zu. Diese Art von Systemen ist in der Regel empfehlenswert, wenn Sie eine Konferenzsitzung oder einen Workshop mit einer geringeren Anzahl von TeilnehmerInnen durchführen möchten.

Beispiele für beliebte Dienste internationaler Anbieter:
  • Zoom
    Zoom ist ein Fernkonferenzdienst, der Videokonferenzen, Online-Besprechungen, Chat und mobile Zusammenarbeit kombiniert. Zoom unterstützt die Planung und die Ausführung von Besprechungen über Outlook, Google Mail oder iCal.
    Zoom Pro erweitert die Funktionen der kostenlosen Version und ist für Unternehmen geeignet.
    Preis: Ab 13,99 € Host/Monat für die Pro-Version (andere Tarifmodelle sind verfügbar)
  • G Suite Connect (von Google)
    Mit G Suite können BenutzerInnen per E-Mail und Videokonferenzen in Kontakt treten und Dokumente über Cloud Speicher miteinander teilen.
    Je nach Größe des Unternehmens können Sie zwischen einer Basic- und einer Business-Mitgliedschaft wählen.
    Preis: Ab 4,68 € Benutzer/Monat (andere Tarife verfügbar)
  • Google Meet
    Google Meet, ein Bestandteil der G Suite ist kostenlos und auch unabgängig von der G Suite nutzbar. Zur Nutzung ist lediglich ein Google-Mail-Konto erforderlich.
  • Skype
    Skype unterstützt Videokonferenzen, Voice over IP (Internettelefonie), Instant Messaging, Dateiübertragung und Bildschirmfreigabe.
    Preis: Mit Skype kann man kostenlos Nachrichten versenden und Audio-/Videoanrufe mit Gruppen von bis zu 50 Personen durchführen.
  • Microsoft Teams (ehemals Skype for Business)
    Microsoft Teams ist im Paket von Office 365 integriert. Die Anwendung erlaubt Chats, Videokonferenzen, Telefonanrufe und die gemeinschaftliche Erstellung von Dokumenten in einer einzigen Anwendung. Microsoft Teams ist ein Dienst, der sowohl in den Tarifen für Office 365 Business Essentials als auch Business Premium enthalten ist.
    Preis: Ab 4,20 € Benutzer/Monat (wird jährlich in Rechnung gestellt, andere Tarife sind verfügbar)
  • GoToMeeting
    GoToMeeting beinhaltet u.a. Videokonferenzen, Telefonkonferenzen und Bildschirmfreigabe und wird als Abonnement angeboten.
    Preis: Business €14,33 Benutzer/Monat (wird jährlich in Rechnung gestellt, andere Tarife sind verfügbar)
  • Adobe Connect Meeting
    Adobe Connect Meetings unterstützt u.a. Web-Konferenzen, Online-Meetings und Online-Präsentationen.
    Preis: €46,00 Benutzer/Monat, eine kostenlose 30-Tage-Testversion ist verfügbar.
    Während der COVID-19-Pandemie wurde der Testzeitraum auf 90 Tage verlängert, das System kann für Räume mit bis zu 25 Teilnehmern genutzt werden: https://blogs.adobe.com/adobeconnect/2020/03/adobe-connect-extending-support-in-the-wake-of-covid-19.html
  • Cisco Webex Teams
    Cisco Webex Teams ist eine Anwendung für die regelmäßige Zusammenarbeit von Teams und beinhaltet als Funktionsumfang Videokonferenzen, Gruppennachrichten, den gemeinsamen Dateizugriff und Whiteboard-Funktionen.
    Preis: Ab 12,85 € Host/Monat für kleine Teams (wird jährlich abgerechnet, andere Tarife sind verfügbar)
  • Samepage
    Samepage bietet ein Chat-Tool, das die Zusammenarbeit in Echtzeit ermöglicht, und ein Task Board, das bei der Organisation von Projekten hilft. Organisatoren können Besprechungen planen, die Tagesordnung vorbereiten, Anrufe tätigen, sich über Videokonferenzen verbinden und Notizen machen.
    Preis: Ab 7,50 € Benutzer/Monat (andere Tarife sind verfügbar)
  • Whereby
    Whereby bietet Video-Meetings, für die allein ein aktueller Webbrowser notwendig ist. Man muss keine zusätzliche Software installieren. Whereby bietet virtuelle Teamräume für bis zu 50 Personen an. Darüber hinaus kann man die eigene Bildschirmanzeige mit TeilnehmerInnen teilen.
    Preis: Eine kostenlose Version ist verfügbar; kommerzielle Lizenzen beginnen ab $9,99/Monat (andere Tarife sind verfügbar)
DSGVO-konform und Server-Standort in der EU:
  • TeamViewer Meeting
    TeamViewer Meeting bietet Video- und Sprachanrufe, Text-Chats, Messaging und Screen Sharing (Bildschirmübertragung) für PCs und mobile Geräte. TeamViewer Meeting kann für nicht-kommerzielle/private Zwecke kostenlos genutzt werden. In diesem Fall ist die Anzahl der Teilnehmer auf 5 begrenzt.
    Preis: Ab 8,99 €/Monat für 50 Teilnehmer (andere Tarife sind verfügbar)
  • alfaview
    alfaview bietet Videokonferenzen mit hoher Qualität in Video und Audio für professionelle Online-Meetings und Live-Schulungen. Das Unternehmen alfaview garantiert, dass keine Daten außerhalb Europas verarbeitet werden.
    Preis: alfaview® free plus ist kostenlos für Schulen, Kultureinrichtungen, Vereine und gemeinnützige Institutionen der Daseinsfür- und Vorsorge (kommerzielle Lizenzen sind verfügbar)
  • linkchat
    linkchat bietet Webkonferenzdienste an, wobei in separaten, passwortgeschützten Räumen die Kommunikation der Teilnehmenden über Audio, Video und Chat stattfinden kann. Das Tool ist DSGVO-konform und wird in Deutschland gehostet.
    Preis: es wird eine kostenlose Test-Version zur Verfügung gestellt; kommerzielle Lizenzen beginnen ab €9,95/Monat (andere Tarife sind verfügbar)
Wenn Sie ein deutsches Forschungsinstitut sind, beachten Sie bitte auch die Informationen auf dieser Seite: https://www.conf.dfn.de/
Der DFN-Verein bietet Nutzern aus der Wissenschaft die Möglichkeit, Video-, Audio- und Webkonferenzen durchzuführen. Der Dienst ist auf die Bedürfnisse von Forschung und Lehre zugeschnitten und stellt die zentralen technischen Komponenten zur Verfügung. Um an dem Dienst teilnehmen zu können, muss Ihre Einrichtung über den Dienst DFNInternet an das wissenschaftliche Netzwerk angeschlossen sein.
Fragen zur Nutzung von DFNconf während der Pandemie COVID-19 werden auf der folgenden Seite beantwortet:
https://www.conf.dfn.de/en/aktuelles-news/news-view/archive/2020/03/11/article/dfnconf-und-covid-19-146/

Heise Online listet verschiedene Tools für die Zusammenarbeit, Online-Meetings und Webkonferenzen auf. Einige davon sind derzeit kostenlos.

Live Streaming (Echtzeitübertragung)

Live-Streaming wird verwendet, um Videos in HD-Qualität an Tausende von Menschen nahezu in Echtzeit zu übertragen. Live-Streaming-Systeme bieten in der Regel auch Aufzeichnungsoptionen, sodass die Teilnehmer die aufgezeichneten Vorträge später ansehen können. Viele Systeme verfügen über eine Chat-Funktion und ermöglichen es den Zuschauern, miteinander und mit dem Moderator zu diskutieren. Solche Systeme sind in der Regel empfehlenswert, wenn Sie ein größeres Publikum erreichen wollen, z. B. für einen eingeladenen Plenarvortrag (Keynote-Präsentation).

Beispiele für bliebte Dienste internationaler Anbieter:
  • YouTube Live
    Mit dem Streaming-Dienst YouTube Live können Sie ein größeres Publikum erreichen. Sie können dabei mit den ZuschauerInnen über die Chat-Funktion interagieren und Ihre Live-Streams speichern, damit alle BenutzerInnen sie später wieder ansehen kann. Sie benötigen ein Google-Konto, um Ihre Live-Streams über YouTube Live übertragen zu können.
    Preis: YouTube Live ist kostenfrei
  • Vimeo Livestream
    Mit Vimeo Livestream können Sie Ihre Veranstaltungen gleichzeitig auf verschiedenen Plattformen, z. B. auf Ihrer eigenen Website oder in sozialen Netzwerken, an ein großes Publikum übertragen. Sie können darüber hinaus festlegen, wer auf die Videos zugreifen kann. Alle Streams werden automatisch archiviert, sobald sie beendet sind. Dabei gibt es weder eine Beschränkung der maximalen Anzahl an ZuschauerInnen noch Werbebanner.
    Preis: Premium 70,00 €/Monat (wird jährlich in Rechnung gestellt)
  • Facebook Live
    Sie können Facebook Live verwenden, um Live-Streams entweder von mobilen Geräten oder von Desktop-Computern zu übertragen. Die ZuschauerInnen können das Video in Echtzeit liken und kommentieren. Auf diese Weise können Sie mit ihnen interagieren, z. B. durch direkte Antworten im Video oder im Chat. Nach der Übertragung können Sie das Video speichern und veröffentlichen, sodass die BenutzerInnen es auch später wieder abspielen können.
    Preis: Facebook Live ist kostenfrei
  • JWPlayer
    JW Player ist eine Videoplayer-Software zur Einbettung von Videos auf Webseiten. Sie können sowohl Videos aufzeichnen als auch Live-Veranstaltungen streamen.
    Der Einstiegstarif umfasst eine Kapazität von 150 GB für Hosting und 500 GB für Streaming-Dienste.
    Preis: Ab $10,00/Monat (wird jährlich in Rechnung gestellt, andere Tarife sind verfügbar)
  • GoToWebinar
    Mit GoToWebinar können Sie Ihre Veranstaltung live streamen oder aufzeichnen. Zu den Funktionen gehören die gemeinsame Nutzung des Desktops eines PCs oder von einzelnen Anwendungen und der Wechsel des Vortragenden. Sie können Ihr Publikum mit Zwischenfragen und Live-Ergebnissen einbinden.
    Preis: Ab €89,00/Monat für bis zu 100 Teilnehmer (wird jährlich in Rechnung gestellt, andere Tarife sind verfügbar)
  • BlueJeans Video-Kommunikation
    BlueJeans unterstützt Videokonferenzen oder Webkonferenzen sowie die Zusammenarbeit von Gruppen über Laptops, Desktop PCs, Videokonferenzräume und mobile Geräte hinweg. Es ist möglich, eine Verbindung über Videoclients unterschiedlicher Anbieter herzustellen – einschließlich Microsoft Teams, iOS- und Android-Apps oder direkt im Webbrowser.
    Preis: Standard $9,99 Host/Monat (wird jährlich in Rechnung gestellt, andere Tarife sind verfügbar)
  • BlueJeans Events
    BlueJeans Events vereint Live-Streaming, Content Sharing und Videokonferenzen in einer Anwendung. Moderatoren können den Zugang kontrollieren, und das Publikum kann über interaktive Werkzeuge wie „Fragen und Antworten“, Veranstaltungs-Chat und Abstimmungen teilnehmen. Sie können Ihre Veranstaltung für die spätere Wiedergabe und gemeinsame Nutzung aufzeichnen.
    Preis: Eine einmalige Veranstaltung mit bis zu 1000 Teilnehmern kostet $499.00, sie ist aber auf 2 Stunden beschränkt.

Virtuelle Veranstaltungsorte

Es gibt spezielle Online-Dienste die Ihnen bei der Durchführung virtueller oder hybrider Konferenzen helfen können. Für Teilnehmer erfüllen Sie die Funktion eines virtuellen Hotels, in das sie sich einchecken, um dort auf andere Teilnehmer mittels verschiedener Kommunikationswerkzeuge zu treffen. In virtuellen Räumen kann gemeinsam an Live-Sitzungen teilgenommen werden oder es können aufgezeichnete Präsentationen angesehen werden. Alle vier Systeme unterstützen den Import von Teilnehmerdaten aus ConfTool Pro. Nur Whova bietet einen Import Ihrer mit ConfTool erstellten Agenda.
  • Whova
    Whova ist eine Eventmanagement-Software, die sowohl mittels der Whova-App als auch auf dem Desktop-Computer zum Einsatz kommt. Die Sitzungen können z. B. per Streaming oder Videowiedergabe stattfinden. Mit Hilfe von Umfragen und Abstimmungen können die Teilnehmer direkt mit den Moderatoren kommunizieren. Die Vernetzung der Teilnehmer untereinander wird durch gezieltes „Matchmaking“ erleichtert, das beispielsweise auf den gemeinsamen Interessen der Teilnehmer basiert.
DSGVO-konform und Server-Standort in der EU:
  • SCOOCS
    SCOOCS (vormals iChair) ist eine webbasierte Lösung, die es Teilnehmern ermöglicht, über ihre Desktop-Computer an Sitzungen teilzunehmen (demnächst auch per App). Als Organisator können Sie eine Tagesordnung erstellen, Moderatoren für Sitzungen benennen und Sitzungsräume mit Videokonferenzwerkzeugen oder vorab aufgezeichnetem Material verlinken. Über öffentliche und private Foren und Umfragen können sich die Teilnehmer miteinander austauschen. Das System bietet auch eine integrierte Video-Chat-Funktion zwischen Teilnehmern. Des Weiteren gibt es Bereiche für Sponsoren und Aussteller. SCOOCS kann ausgewählte Daten direkt aus dem ConfTool mittels einer REST-Schnittstelle übertragen.
  • AVDATA
    AVDATA hat sich als Dienstleister u.a. auf hybride Veranstaltungen spezialisiert. Das Herzstück der Lösung ist eine maßgeschneiderte Software, die DSGVO-konforme Streaming-Server umfasst. Die Veranstaltungen vor Ort werden auf dieser Plattform gespiegelt, z. B. Vorträge, Seminare oder Workshops, wobei sich die virtuellen Teilnehmer in die verschiedenen Live-Streams einwählen können. AVDATA bietet darüber hinaus eine große Bandbreite an technischen Lösungen an; unter anderem die Zuschaltung von Referenten per Video- oder Telefonkonferenz und die Verbreitung von unterstützenden Dokument wie White Papers und Handouts über ein Content Management System. Für die Veranstaltung vor Ort stattet Sie AVDATA auf Wunsch auch mit audiovisuellen Mietgeräten aus, die von professionell ausgebildeten Mitarbeitern bedient werden. AVDATA kann ausgewählte Daten direkt aus dem ConfTool über eine REST-Schnittstelle übertragen. AVDATA prüft dabei automatisch, ob Teilnehmende bereits ein ConfTool-Konto haben. Auf der AVDATA-Oberfläche werden nur Veranstaltungen angezeigt, die von Teilnehmenden im ConfTool gebucht wurden.
  • Swapcard
    Swapcard ist eine führende Event- und Community-Plattform für virtuelle, hybride und vor Ort stattfindende Messen & Konferenzen. Swapcard bietet ein interaktives Veranstaltungsprogramm, Live-Streaming, ad hoc Zuschauerumfragen, Matchmaking mit Videotelefonie, virtuelle Messestände und einen Produktmarktplatz. Wir können ein Modul bereitstellen, das Swapcard-Benutzerkonten automatisch für jeden Teilnehmer erstellt, die sich im ConfTool-System anmelden.
  • EXPO-IP
    EXPO-IP ist eine Plattform für virtuelle Messen und Veranstaltungen. Die integrierte Konferenzfunktion können Sie für Online-Meetings, Webkonferenzen, Live-Streams sowie für Live-Simulationen und interaktive Workshops nutzen. Sie können auch interaktive Elemente wie Text-Chat oder Umfrage-Module einbinden und Ihr eigenes Design erstellen. Wir können ein Modul bereitstellen, das EXPO-IP-Benutzerkonten automatisch für jeden Teilnehmer erstellt, die sich im ConfTool-System anmelden.

Open Source

Wenn Sie auf der Suche nach einem maßgeschneiderten Produkt sind und sowohl über technisches Know-How als auch genügend freie Zeit verfügen, dann könnten Sie Plattformen auf Open-Source-Basis in Betracht ziehen.
  • Mattermost
    Mattermost ist eine Web-basierte Open-Source-Plattform für die Zusammenarbeit und Kommunikation von Gruppen und Teams. Sie kann entweder selbst gehostet oder als Cloud-Service gebucht werden. Über Mattermost lassen sich Konversationen in öffentlichen oder privaten Chat-Kanälen abbilden. TeilnehmerInnen können je nach Bedarf auch (mithilfe von externen Schnittstellen) über das Mikrofon oder über die Videokamera in Kontakt treten und darüber hinaus auch ihren Bildschirm teilen. Die Unterhaltungen untereinander können sowohl nur zwei Gesprächspartner umfassen als auch in der Gesamtgruppe oder in Untergruppen erfolgen. Die Teilnehmer können dabei ebenfalls Dateien, Bilder und Links untereinander austauschen. Mattermost ist nicht nur über die Web-Oberfläche sondern auch als App für iOS und Android verfügbar. Sie können Integrationen für andere Dienste verwenden, z. B. Streaming- und Videoanbieter (beispielsweise BigBlueButton, siehe unten). Mattermost verfügt über eine REST-API (Schnittstelle). In Verbindung mit dieser Schnittstelle können wir ein Modul bereitstellen, das automatisch für jede(n) neu registrierte(n) TeilnehmerIn in ConfTool ein Mattermost-Benutzerkonto erstellt (für die Installation, Anpassung und Tests dieses Moduls erheben wir eine geringe Gebühr).
  • BigBlueButton
    BigBlueButton ist ein Open-Source-basiertes Webkonferenzsystem, bei dem der WebRTC-Standard zum Einsatz kommt. Diese Technologie wird von allen bedeutenden modernen Browsern unterstützt, einschließlich Chrome, Firefox, Safari und Safari Mobile. Wenn Sie Webkonferenzen mit BigBlueButton selbst hosten wollen, benötigen Sie einen GNU/Linux-Server. Alternativ können Sie bei Fremdanbietern BigBlueButton gehostet buchen (siehe Liste unten). BigBlueButton wurde primär für das Online-Learning entwickelt, bietet jedoch alle erwartbaren Eigenschaften von Webkonferenzsystemen: Audio- / Videofreigabe, Präsentationen mit erweiterten Whiteboard-Funktionen (z. B. Zeigen, Zoomen und Zeichnen), öffentliche und private Chats, Breakout-Räume, Bildschirmfreigabe und integriertes VoIP. Neben der Administratorrolle stehen zwei weitere Benutzerrollen zur Verfügung, die die Nutzungsoptionen steuern: Zuschauer (Viewers) haben Zugriff auf die Grundfunktionen, während Moderatoren (Moderators) andere Teilnehmer laut und stumm schalten und jeden Benutzer zum aktuellen Präsentator machen können. Dieser kann dann wiederum Folien hochladen und die Präsentation steuern.

    Wenn Sie selbst keinen eigenen BigBlueButton-Server einrichten möchten, können Sie einen der vielen Anbieter in Betracht ziehen, z. B.:
    -    bbb server
    -    HostBBB.com
    -    Blindside networks
    -    Riadvice

Soziale Plattformen für Online-Konferenzen

Soziale Plattformen für Online-Konferenzen können Sie als virtuelle Räume einsetzen, in denen sich Teilnehmende in videobasierten Gruppen zum Erfahrungsaustausch oder für eine gemeinsame Zusammenarbeit treffen. Die Teilnehmenden betreten dabei einen Raum, der aus der Vogelperspektive gezeigt wird. Mit einem Avatar können Sie sich in diesem Raum frei bewegen und sich bestehenden Gruppen anschließen oder Einzelpersonen treffen, um mit diesen in Interaktion zu treten. Für den Fall, dass Sie unterschiedliche persönliche Treffen in einem Raum veranstalten wollen, können einzelnen Gesprächsrunden auch geschlossen werden. Sie können eine Bühne für Hauptredner simulieren, indem Sie die Gesamtübertragungsoption wählen, mit der alle Personen im Raum angesprochen werden. Jedes der Systeme verfügt noch über weitere Optionen.

Im Folgenden stellen wir einige Anbieter vor:
  • Gatherly
    Gatherly ist eine Plattform für Online-Veranstaltungen mit einem Fokus auf die Vernetzung der Teilnehmenden. Zunächst erstellt man einen kleinen Kartenausschnitt, auf dem sich die Teilnehmenden frei bewegen und miteinander - so lange wie gewünscht - sprechen können. Darüber hinaus können Sie mehrere Veranstaltungen mit unterschiedlichen Anfangs- und Endzeiten einrichten. Mithilfe einer Auswertungsfunktion können Sie den Erfolg Ihrer Veranstaltung im Nachgang ermitteln.
    Preis: Eine kostenlose Version ist für bis zu 10 Teilnehmende verfügbar; kommerzielle Lizenzen kosten ab $49 / Monat
  • Gather
    Mit Gather können mehrere Personen gleichzeitig separate Video-Telefonie-Gespräche führen. Die Anmutung der Oberfläche ist verspielt und erinnert an Arcade-Spiele der 90er Jahre. Sie können Sprecherpodien, Whiteboards, Videos sowie Live-Streams integrieren.
    Preis: Eine kostenlose Version ist für bis zu 25 Teilnehmende verfügbar; Upgrades kosten ab $1 pro Benutzenden für 2 Stunden

DSGVO-konform und Server-Standort in der EU:
  • Wonder
    Wonder ist ein virtueller Raum, in dem sich Teilnehmende treffen und miteinander unterhalten können. In einem Raum können sich gleichzeitig bis zu 1.500 Personen aufhalten. Sie können den Raum in verschiedene Bereiche unterteilen, die z. B. Ausstellungsstände, Breakout-Räume oder verschiedene Phasen der Veranstaltung darstellen.
    Preis: derzeit kostenlos (wahrscheinlich bis Ende 2021)