Kongressprogramm

Sitzung
Verbandliche Selbstorganisation in der Pandemie (S-083)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
17:00 - 17:45

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Corona und die Folgen

Inhalt

Verbandliche Selbstorganisation in der Pandemie

Alma Kleen, Karl Müller-Bahlke

Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken

Die Notwendigkeiten der Corona-Krise stellen auf allen Ebenen nie gekannte Herausforderungen an Kinder- und Jugendverbandsarbeit. Die ehrenamtliche Organisation von Gruppenstunden und Ferienmaßnahmen wird durch die neuen Erfordernisse von Hygienekonzepten und die sich ständig wandelnde gesellschaftliche Gesamtsituation erschwert. Jugendverbandsstrukturen sind dabei nicht auf schnelle Entscheidungsprozesse in Krisen angelegt, was an vielen Stellen kreatives und eigenverantwortliches Handeln von Ehrenamtlichen erfordert. Gerade in Zeiten der sozialen Isolation wird die Jugendverbandsarbeit zu einer besonders wichtigen Institution im Leben von Kindern und Jugendlichen, während sie ihre Rolle unter völlig geänderten Bedingungen erfüllen muss. Ist ein Zeltlager mit Social Distancing möglich? Kann eine Gruppenstunde sinnvoll digital stattfinden? Und wie werden Konzepte zur Prävention sexualisierter Gewalt umgesetzt? Im Inputvortrag soll am Beispiel der SJD - Die Falken gezeigt werden, wie Jugendverbände in der Krise mit diesen Herausforderungen umgegangen sind und was mit für die Zukunft - während und nach Corona - daraus lernen kann.