Kongressprogramm

Sitzung
Internationale Workcamps als niederschwelliges Format lokaler Jugendarbeit - Engagement und internationale Begegnung vor Ort. Praktischer Workshop zu "Was bringt's?" und "Wie geht's?" (S-074)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
15:00 - 16:30

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Europa als Chance

Inhalt

Internationale Workcamps als niederschwelliges Format lokaler Jugendarbeit - Engagement und internationale Begegnung vor Ort. Praktischer Workshop zu "Was bringt's?" und "Wie geht's?"

Christoph Meder

IBG e.V.

Der "Dirt Bike Contest" vom Jugendhaus "Nonstop" in Eislingen wird jedes Jahr gemeinsam von Eislinger Jugendlichen mit internationalen Freiwilligen aus aller Welt im Rahmen eines Workcamps vorbereitet und durchgeführt. Andere Freiwillige renovieren das Klubhaus der Jugend und Jugendfreizeiteinrichtungen in Bernburg/Saale. Das sind zwei Beispiele für internationale Workcamps, in denen das gemeinsame Engagement und die Begegnung lokaler und internationaler Jugendlicher vor Ort pädagogisch genutzt wird. An diesen beiden Beispielen sollen exemplarisch die Fragen beantwortet werden: Was bringt es "unseren" Jugendlichen? Passt das für die überhaupt? Welche Impulse enstehen vor Ort? Wie kann das organisiert und finanziert werden?

Der Workshop will im Dialog mit den Teilnehmenden Fragen beantworten, Projektideen entwickeln und zur Umsetzung beraten. Neben dem Referenten werden Kolleg/innen aus einzelnen Projekten berichten und ihre Erfahrung teilen.