Kongressprogramm

Sitzung
Wie kann sich ein Jugendverband anderen/neuen Zielgruppen durch die Senkung von Barrieren öffnen? (S-071)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
15:00 - 16:30

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Konzepte und Praxis der Kinder- und Jugendarbeit

Inhalt

Wie kann sich ein Jugendverband anderen/neuen Zielgruppen durch die Senkung von Barrieren öffnen?

Johannes Pauli2, Tobias Ketzel2, Joel Broderson2, Sonja Gaja1

1ejsa Bayern e.V.; 2evang. Jugend im Dekanat Fürstenfeldbruck, AK Offene EJ

Wie kann die Evangelische Jugend im Dekanat Fürstenfeldbruck sich und ihre Arbeit offener für junge Menschen gestalten? Dieser Frage haben sich Jugendleiter_innen der Evangelischen Jugend in Zusammenarbeit mit der ejsa Bayern gestellt. Bestehende Hürden in der verbandlichen Jugendarbeit wurden ausgemacht und es wurde versucht, diese zu senken.

Von Flexpreis, Inklusionsdebatten, der einfachen Formulierung der AGBs und der Datenschutzregeln, der Transparenz bezüglich versteckter Kosten und ansprechenderen Gestaltung von Veranstaltungsflyern über Unterstützungsmöglichkeiten bis hin zu Gesprächsabenden und der Produktion von Filmclips ist bereits einiges passiert.

Wer seine eigenen Aktivitäten auf den Prüfstand stellen oder neue Ideen sammeln möchte, wie die eigenen Tore geöffnet werden können, ist in unserem Workshop genau richtig! Genauso freuen wir uns über neue Anregungen und spannende Diskussionen zum Thema inklusive Jugendverbandsarbeit mit Ihnen/euch!

Die Kooperation von Jugendsozialarbeit und Jugendverbandsarbeit ist bei solchen Aktionen und Veränderungen hilfreich und darf gerne kopiert werden! Wir freuen uns auf ein anregendes Gespräch!