Kongressprogramm

Sitzung
Auf dem Weg zu mehr Jugendgerechtigkeit - Gelingensbedingungen für jugendgerechte Kommunen (S-058)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
12:30 - 14:00

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Fachkräfte

Inhalt

Auf dem Weg zu mehr Jugendgerechtigkeit - Gelingensbedingungen für jugendgerechte Kommunen

Heidi Schulze1, Swantje Schindehütte2, Florian Seidel2

1Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik / AGJ; 2Amt für Kinder Jugendliche und Familien der Stadt Fürth - Abteilung Jugendarbeit

Moderator_in: Sinah Hellweg (Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik / AGJ)

Wie kann es gelingen, Jugendinteressen in der Kommune stets zu berücksichtigen? Ein Impulsvortrag betrachtet dazu Faktoren, die auf Grundlage eines bundesweiten Prozesses mit 16 Referenzkommunen erarbeitet wurden. Dabei wird auch die Fokusgruppe der Fachkräfte der Jugendarbeit in den Blick genommen und ihre Rolle im Prozess für mehr Jugendgerechtigkeit in einer Kommune erörtert. So heterogen die strukturellen, finanziellen oder personellen Voraussetzungen für jugendpolitische Veränderungen vor Ort sind – der Impuls wirbt für die Überzeugung, dass unsere Gesellschaft jugendgerechter werden muss.

Die Akteur*innen der Stadt Fürth berichten anschließend über den Prozess „Echt Fürth!“. Das Projekt hat sich in den letzten Jahren erfolgreich weiterentwickelt und bringt Jugend, Politik und Verwaltung zusammen, um Fürth jugendgerechter zu machen. Neue Beteiligungsformate wurden entwickelt um die Jugendlichen besser zu erreichen, beispielsweise wurde ein digitales Jugendforum abgehalten. Echt Fürth ist ein Projekt der Abteilung Jugendarbeit des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien der Stadt Fürth und des Stadtjugendring Fürth.