Kongressprogramm

Sitzung
Desintegrative Jugendarbeit: Fachdiskurs über die Weiterentwicklung einer inklusiven Vorstellung von Vielfalt in der OKJA - Wie gelingt es uns "Miteinander vielfältig zu Sein"? (S-022)
Zeit:
Montag, 20.09.2021:
17:00 - 18:30

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Diversitäten

Inhalt

Desintegrative Jugendarbeit: Fachdiskurs über die Weiterentwicklung einer inklusiven Vorstellung von Vielfalt in der OKJA - Wie gelingt es uns "Miteinander vielfältig zu Sein"?

N. N., N. N., N. N., N. N.

AGOT-NRW e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft Offene Türen Nordrhein-Westfalen e.V. (AGOT-NRW) hat in den Jahren 2016 bis 2020 bereits fünf Vielfalt-Projekte im Kontext „Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund“ durchgeführt. Im Jahr 2021 wird der Blick auf einen inklusiven Ansatz der Vielfalt gelenkt. Inklusion ist ein jahrzehnte langer Prozess, der trotz fünfjähriger Weiterentwicklung und Qualifizierung im Feld der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und des Vielfalt-Projektes noch lange nicht abgeschlossen ist, und nicht zuletzt auf Grund gesellschaftlicher Veränderungen stetig neu weiterentwickelt werden muss. „Miteinander vielfältig Sein“ soll die Leitlinie des Jahres 2021 sein. Damit wird der Blick auf die Bedeutung eines inklusiven Begriffs der Vielfalt gelenkt, der sich an sogenannten ‚desintegrativen‘ Momenten orientiert. Den Begriff der Desintegration bezogen auf Jugendarbeit ist für uns die Weiterentwicklung des inklusiven Ansatzes, der die Forderung nach Integration entlastet: Ein Raum der Anerkennung, in dessen Mittelpunkt die Selbstwirksamkeit steht. Über diese Herausforderungen wollen wir uns mit Ihnen austauschen und diskutieren.