Kongressprogramm

Sitzung
Hass im Internet - Herausforderungen für die Jugendarbeit (S-011)
Zeit:
Montag, 20.09.2021:
15:00 - 16:30

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Digitalisierung/KI

Inhalt

Hass im Internet - Herausforderungen für die Jugendarbeit

Danny Zuber1, Johannes Scholz-Adam2

1Evangelische Jugend Nürnberg / ejsa Bayern e.V.; 2Evangelische Jugendsozialarbeit Bayern / ejsa Bayern e.V.

Hass und Verschwörungsmythen in sozialen Netzwerken ist ein Phänomen, das sich immer mehr Bahn bricht. Sowohl in den Medien, als auch auf persönlicher Ebene sind Menschen jeden Alters potentiell täglich mit menschenverachtenden Inhalten konfrontiert. Speziell rechtsextremer Hass wird gezielt und organisiert im Internet verbreitet. Aus diesen Erkenntnissen ergeben sich wesentliche Fragen: Wie kann es gelingen erfolgreiche Bildungsangebote für die schulische und außerschulische politische Bildung zu entwickeln? Unter welchen Bedingungen kann Counter Speech erfolgreich sein? Wie kann der Umgang mit Trollen, Fake News und Verschwörungsmythen im Netz aussehen?

Unser Input wird die verschiedenen Erscheinungsformen und Strategien von Diskriminierung im Internet beleuchten und zeigen wie rechte Medienaktivist*innen gezielt den öffentlichen Diskurs beeinflussen. Zudem möchten wir aufzeigen, wie Algorithmen in den sozialen Medien genutzt werden, um viralen Hass zu verbreiten. Als Resultat dieser Erkenntnisse werden wir auch konkrete Handlungsoptionen vorstellen, mit deren Hilfe es gelingen kann Hass im Netz sowie Fake News zu enttarnen und entgegenzuwirken.