Kongressprogramm

Sitzung
Ungleichheit der Gesellschaft - Ungleichheit der Kinder? (V-09)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
09:00 - 09:30

Ort/Setting: Stream 3: Vortrag
Vortrag im Stream im geschützten Bereich auf der Kongressplattform.
Themen:
Aufwachsen heute

Inhalt

Ungleichheit der Gesellschaft – Ungleichheit der Kinder?

Prof. Dr. Christoph Butterwegge

Universität Köln

Moderator_in: Sarah Oltmanns (Hörfunkreferentin)

Wir leben in einer Gesellschaft der Ungleichheit. Nach Angaben des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) besitzen 45 sehr reiche (Unternehmer-)Familien hierzulande so viel wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung, d.h. über 40 Millionen Menschen. Zwar sind die Einkommen deutlich weniger ungleich verteilt als die Vermögen, driften aber ebenfalls auseinander. Auch die Gruppe der heutigen Kinder ist sozial tiefer gespalten als jede Generation vor ihr: Während die jungen Menschen aus wohlhabenden, reichen und hyperreichen Familien materielle Sicherheit genießen und eine Führungsposition in der globalisierten Wirtschafts- und Finanzwelt besetzen können, bleiben ihren Altersgenoss(inn)en aus sozial benachteiligten Familien diese Chancen versagt. Spätestens während der Covid-19-Pandemie sind vielen Menschen die unterschiedlichen Lebenslagen von Kindern aus armen und Kindern aus wohlhabenden Familien bewusst geworden. Dies gilt hinsichtlich ihrer Gesundheit, ihrer Wohnbedingungen sowie ihrer Bildungs-, Beteiligungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.