Kongressprogramm

Mit einem Klick auf die Titel der Veranstaltungen gelangen Sie zur Detailansicht.

Sie können die Übersicht auch nach Themen filtern.

Den Zeitplan und eine Darstellung der Kongressstruktur finden Sie hier.

Zur Anmeldung geht es hier entlang. Wenn Sie angemeldet sind und Ihre Teilnahmedaten bearbeiten möchten, klicken Sie bitte hier.

 
 
Programmübersicht
Sitzung
Politische Jugendbildung und Digitalisierung (S-012)
Zeit:
Montag, 20.09.2021:
15:00 - 16:30

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Digitalisierung/KI, Konzepte und Praxis der Kinder- und Jugendarbeit

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an

Inhalt

Politische Jugendbildung und Digitalisierung

Lea Jaenicke1, Annika Gramoll2, Tobias Thiel3, Kathrin Demmler4, Ole Jantschek5, Anja Berg4, Stefanie Meyer1

1Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten; 2ZGV Mainz; 3Ev. Akademie Sachsen-Anhalt; 4JFF - Institut für Medienpädagogik; 5Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung

Die Veränderung und Durchdringung unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens durch die Digitalisierung ist allgegenwärtig und politische Bildung macht dies zum Thema. Denn nicht nur vor dem Hintergrund der Pandemie sind viele neue Konzepte entstanden. Eine besondere Rolle bei der politischen Bildung mit Medien spielt auch die Haltung der Akteur*innen in den Handlungsfeldern der Jugendarbeit. In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen werden Dilemmata deutlich, die es zu diskutieren, zu reflektieren und zu lösen gilt. Anhand von konkreten Thesen werden in dem Workshop aktuelle Herausforderungen diskutiert und Handlungsansätze vorgestellt.
Wir stellen uns hier unter anderem die Fragen:
Welche Rolle spielt die Auseinandersetzung mit Werten in Medienpädagogik und politischer Bildung?
Wie können Ansätze von game based Learning politische Bildung unterstützen?
Wie sieht die Perspektive von Jugendlichen auf aktuelle Fragestellungen aus und welchen „Wert“ hat der auch medial vermittelte P2P-Ansatz?

Moderation: Ole Jantschek, Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung; Lea Jaenicke, Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten