Kongressprogramm

Mit einem Klick auf die Titel der Veranstaltungen gelangen Sie zur Detailansicht.

Sie können die Übersicht auch nach Themen filtern.

Den Zeitplan und eine Darstellung der Kongressstruktur finden Sie hier.

Zur Anmeldung geht es hier entlang. Wenn Sie angemeldet sind und Ihre Teilnahmedaten bearbeiten möchten, klicken Sie bitte hier.

 
 
Programmübersicht
Sitzung
Fortschreibung und aktuelle Entwicklungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit - Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und praktische Beispiele (S-039)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
10:30 - 12:00

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Konzepte und Praxis der Kinder- und Jugendarbeit, Aufwachsen heute

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an

Inhalt

Fortschreibung und aktuelle Entwicklungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit - Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und praktische Beispiele

Kristina Kilders1, Lutz Gebhard1, Dr. Maik-Carsten Begemann2

1Jugendhaus TREFFER Köln; 2Hochschule Düsseldorf

Vortrag 1: Die Zukunft der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Herausforderungen und Lösungsstrategien von Trägern und Organisationen am Beispiel der Initiativen des PJW NRW.
Basierend auf einem empirischen Forschungsprojekt werden folgende Fragen beantwortet:
1. Welchen Herausforderungen sehen sich Träger/Organisationen der OKJA aktuell gegenüber gestellt?
2. Welche Lösungsstrategien finden sie zur Bewältigung dieser Herausforderungen erfolgsversprechend?
3. Welche Lösungsstrategien haben sie bereits umgesetzt, welche werden sie erst in der Zukunft angehen?
4. Wodurch zeichnet sich (in Anbetracht der Herausforderungen und Lösungsstrategien) eine erfolgreiche, zukunftsfähige Organisation aus?

Vortrag 2: Die Dimensionen der ‚Offenheit‘ in der OKJA
Offenheit meint hier nicht nur die offene, barrierefreie und niederschwellige Türe, sondern auch eine nachhaltige Verlagerung der Angebotsformate ins 'Offene', in den Sozialraum sowie ‚offene‘ und übergreifende Projektideen.
Durch offene und herausreichende Angebote werden neue Zielgruppen angesprochen. Jugend und die 'offene Jugendarbeit' sowie deren gesellschaftliche Relevanz werden sichtbar in der öffentlichen Beachtung. Die übergreifenden Projektideen sind inklusiv, indem sie vielen unterschiedlichsten Jugendlichen die Teilhabe ermöglichen.
Wie dies ausgestaltet werden kann und welche Herausforderungen sich hierdurch für die pädagogische Leitung von offener Jugendarbeit ergeben, soll an Beispielen aus dem Jugendhaus TREFFER in Köln verdeutlicht werden.



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.142+TC
© 2001 - 2021 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany