Kongressprogramm

Mit einem Klick auf die Titel der Veranstaltungen gelangen Sie zur Detailansicht.

Sie können die Übersicht auch nach Themen filtern.

Den Zeitplan und eine Darstellung der Kongressstruktur finden Sie hier.

Zur Anmeldung geht es hier entlang. Wenn Sie angemeldet sind und Ihre Teilnahmedaten bearbeiten möchten, klicken Sie bitte hier.

 
 
Programmübersicht
Sitzung
Let’s connect and reflect. Praxisreflexion und neue Ideen für das Arbeitsfeld Flucht und Migration (S-037)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
10:30 - 12:00

Ort/Setting: Meetingraum: Session
Session in einem virtuellen Meetingräumen auf der Kongressplattform.
Die Zugangsdaten mit den jeweiligen Raumlinks erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor dem Bundeskongress.
Themen:
Diversitäten

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an

Inhalt

Let’s connect and reflect. Praxisreflexion und neue Ideen für das Arbeitsfeld Flucht und Migration

Claudia Stoye1, Claudia Fränkel1, Charlotte Wolf2

1AGJF e.V. Sachsen; 2Hessischer Jugendring e.V.

Geflüchtete junge Menschen sind aus der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendverbandsarbeit nicht mehr wegzudenken. Im gemeinsamen Workshop des Hessischen Jugendrings und der AGJF Sachsen e. V. möchten wir reflektieren und diskutieren, wie die haupt- und ehrenamtliche Arbeit mit dieser Zielgruppe gelingend gestaltet werden kann.

Zum einen möchten wir das Projekt „Vielfalt erleben – Werkstätten für Demokratie“ des Hessischen Jugendrings vorstellen, das seit mehreren Jahren Mitgliedsverbände dabei unterstützt, junge Geflüchtete in die eigenen Arbeit einzubinden. Wir werden Einblicke in die Arbeit, Konzepte und Angebote der beteiligten Jugendverbände geben und uns den Fragen widmen, wie nachhaltige Teilhabe von jungen Geflüchteten in die Strukturen der Jugendverbandsarbeit gelingen oder wie aus Teilnehmenden Aktive der selbstorganisierten Jugendarbeit werden.

Zum anderen möchten wir gemeinsam eine Methode zur Fallreflexion erproben, die auf dem Ansatz des Brillenmodells (Andreas Foitzik) basiert. Konkret wird es darum gehen, einen Fall durch verschiedene Brillen zu betrachten, um den Blick für potenzielle Herausforderungen, Handlungsstrategien und Ressourcen von Adressat*innen mit Fluchterfahrung zu weiten sowie auf dieser Grundlage neue Ideen für Handlungsansätze im Arbeitsfeld Flucht und Migration zu entwickeln.



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.142+TC
© 2001 - 2021 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany