Kongressprogramm

Mit einem Klick auf die Titel der Veranstaltungen gelangen Sie zur Detailansicht.

Sie können die Übersicht auch nach Themen filtern.

Den Zeitplan und eine Darstellung der Kongressstruktur finden Sie hier.

Zur Anmeldung geht es hier entlang. Wenn Sie angemeldet sind und Ihre Teilnahmedaten bearbeiten möchten, klicken Sie bitte hier.

 
 
Programmübersicht
Sitzung
Kinder- und Jugendarbeit in der Coronakrise: Bestandsaufnahme und Perspektiven (T-14)
Zeit:
Dienstag, 21.09.2021:
15:00 - 16:30

Moderator_in der Sitzung: Prof. Dr. Ulrich Deinet, Hochschule Düsseldorf
Moderator_in der Sitzung: Prof. Dr. Gunda Voigts, Hochschule
Ort/Setting: Stream 2: Talk
Talk im Stream im geschützten Bereich auf der Kongressplattform.
Themen:
Corona und die Folgen

Zeige Hilfe zu 'Vergrößern oder verkleinern Sie den Text der Zusammenfassung' an

Inhalt

Kinder- und Jugendarbeit in der Coronakrise: Bestandsaufnahme und Perspektiven

Prof. Dr. Ulrich Deinet1, Prof. Dr. Gunda Voigts2, Christoph Gilles3, Stefan Baumann4, Anne-Gesa Busch5

1Hochschule Düsseldorf; 2Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg; 3LVR-Landesjugendamt Rheinland; 4IN VIA Hamburg e.V.; 5Landesjugendring Schleswig-Holstein

Input: "Der Lockdown ist kein Knock-Down!" Kinder- und Jugendarbeit in Corona-Zeiten (Prof. Dr. Gunda Voigts)
Im Impulsvortrag wird auch anhand empirischer Erhebungen zu Jugendverbänden und Offenen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit skizziert, mit welchen Aktivitäten und Positionierungen sie sich durch die Corona-Pandemie bewegt haben. Was bedeutet das für die Zukunftsfähigkeit von Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit wie Jugendverbänden?
Input II: Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Coronakrise - Zwischenergebnisse des Forschungsprojekts zum Neustart der OKJA in NRW (Prof. Dr. Ulrich Deinet)
Das Forschungsprojekt in NRW fragt danach, wie es den Fachkräften gelang, OKJA unter den Bedingungen des Gesundheitsschutzes zu realisieren und welche Folgen dies für Niedrigschwelligkeit, Freiwilligkeit und die Beteiligung der Jugendlichen hatte. Es wird gefragt, mit welchen professionellen Handlungsweisen die Fachkräfte auf die Krise reagierten, was sich bewährt hat und zukunftsfähig ist. Dazu werden aktuelle Ergebnisse aus einer flächendeckenden quantitativen Erhebung vorgestellt.
anschließend Talk mit Kolleg*innen aus Praxis und Verwaltung

Moderation: Prof. Dr. Ullrich Deinet und Prof. Dr. Gunda Voigts

Chat-Betreuung: Thurid Blohm, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg



 
Impressum · Kontaktadresse:
Datenschutzerklärung · Veranstaltung: 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.142+TC
© 2001 - 2021 by Dr. H. Weinreich, Hamburg, Germany